Blockbohlensauna
– eine Qualität für sich

(Zum Vergrößern einfach auf das ausgewählte Foto klicken.)

Meditation vor einer Blockbohlensauna

Wer sich eine Sauna zulegen möchte, steht vor grundlegenden Fragen: Qualität, Preis, Bauweise, Optik/Design, Einbaumöglichkeiten bzw. bei einer Gartensauna Einpassung in die Umgebung, Beratung, Planung, Umsetzung/Montage ... Es gibt viele Punkte zu beachten und abzuwägen, ganz gleich, ob private oder gewerbliche Sauna.

Eine der zentralen Fragen besteht in der grundlegenden Qualität der Sauna in puncto Material und Bauweise. Wer Wert legt auf langfristige Freude, auf gleichbleibend hohen Saunagenuss auch noch nach vielen Jahren, dem sei empfohlen, sich in der Welt der Blockbohlensaunas in massiver Bauweise umzuschauen. (Diese sind nicht zu verwechseln mit "Massivholzsaunas", bei denen einzelne Holzabschnitte zu Wandelementen zusammengefügt sind.)

Vorteile "massiver" Art bei der Blockbohlensauna

Blockbohlensaunas haben große Vorzüge hinsichtlich Stabilität, Lebensdauer, Saunaklima, Hygiene, Pflegekomfort, Wärmespeicherung/Energieeffizienz und stellen ein Ideal dar. Denn das "Echtfinnische" ist für viele Saunafreunde Kult und ein ultimatives Qualitätssiegel. Saunabaden nach dem Vorbild des Originals aus dem Mutterland der Sauna gilt für viele als die schönste und ursprünglichste Form des Saunagenusses. Hersteller wie B+S FINNLAND SAUNA etwa haben sich dieser Bauweise aus Qualitätsgründen verschrieben. "Die Summe der Vorteile ist der Grund, warum wir seit Jahrzehnten ausschließlich Blockbohlensaunas herstellen", erklärt Saunaexpertin Martina Kupper aus dem Hause des Dülmener Unternehmens. "Der außergewöhnlich hohe Begeisterungsfaktor bei unseren Kunden bestätigt uns darin".

"Natürlich" besser dank Holz und Bauweise

Blockbohlensauna in einem Wellnessbereich Eine Blockbohlensauna echtfinnischer Art kommt dank der natürlichen "Holzatmung" komplett ohne künstliche Be- und Entlüftung aus, einer der Hauptgründe für das angenehme, "streichelsanfte" Saunaklima. Massive Blockbohlen, die übereinander geschichtet werden und dann per Spannvorrichtungen fest zusammengepresst werden, sorgen für eine hitzedichte, aber atmungsaktive Wand. Die Qualität des verwendeten Holzes ist dabei das A und O., weiß Martina Kupper: "Das Holz der echtfinnischen Polarfichte ist für den Saunabau ein absolutes Optimum, weshalb wir auch nur dieses Holz verwenden. Wir importieren es direkt aus Finnland." Ein weiterer, gewissermaßen naturgegebener, konstruktionsbedingter Vorteil der Blockbohlensauna Bauweise ist der natürliche Ecküberstand der Blockbohlen, der mittels Verkämmung entsteht. Er gewährleistet, dass sich die Blockbohlen kontrolliert bewegen können. Außerdem sorgt er automatisch und sicher für den perfekten Abstand der Blockbohlensauna zur Wand. Eine ausreichende Luftzirkulation zwischen Sauna- und Zimmerwand wird so sichergestellt.

Die Verkämmung – seit jeher bewährt

Aussenansicht einer Blockbohlensauna Die exakte Verkämmung bringt noch einen weiteren Vorteil mit sich: Das Holz verfügt damit über einen gewissen Spielraum und kann damit entsprechend flexibel auf die hohen Temperaturschwankungen reagieren, oder wie es bei Holz gerne heißt, "arbeiten". Den Gefahren möglicher Spannungsrisse und Undichtigkeiten ist so auf natürliche und unkomplizierte Weise vorgebeugt. Saunas mit starren Eckverbindungen können dies nicht garantieren. Das Konstruktionsprinzip der verkämmten Eckverbindungen hat sich hingegen bereits jahrhundertelang und millionenfach bewährt.

Fazit: Mit einer Blockbohlensauna massiver Bauart ist eine Fülle von Vorteilen verbunden, die sich aus dem Material und dem Konstruktionsprinzip ergeben. Wer sich mit dem Gedanken trägt, eine echte Qualitätssauna anzuschaffen, sollte sich hier nach den verschiedenen Alternativen und Modellen erkundigen. In puncto Ausführung und Design gibt es dabei flexibelste Möglichkeiten.

Fotos mit freundlicher Genehmigung B+S FINNLAND SAUNA